Drucken
–  10722 Zugriffe

Auf Grund akuter Fahrzeugprobleme bei der Berliner S-Bahn, wurde der Tag der offenen Tore 2009 abgesagt. Die S-Bahn Berlin GmbH musste alle Kräfte darauf konzentrieren, das geplante und von den Fahrgästen erwartete „Normalgeschäft“ wieder abzusichern. Um die bereits beworbenen Besucher nicht vor verschlossenen Toren stehen zu lassen, beschloss der Verein, das Wochenende als Vereinswochenende zu nutzen und dabei gleichzeitig für Spontanbesucher einen Blick in die Fahrzeuge zu gewähren.

mehrere historische Züge in der Halle Erkner

Die Züge wurden gereinigt, die Halle vorzeigbar hergerichtet. Eine überarbeitete Fahrzeugaufstellung ermöglichte unseren gut gelaunten Gästen einen umfassenden Rundgang durch die Halle. Anstelle des „TdoT“ mit straffen Führungen hatten die kleinen Besuchergruppen viel Zeit für individuelle Fragen und natürlich konnte auch auf die zahlreichen Fotowünsche wunderbar eingegangen werden. Neben vielen Ansichten von außen konnten der Beiwagen 6401 (zweite Klasse), der Triebwagen 476 002, der Triebwagen 276 069 (Bauart Peenemünde) sowie der Triebwagen 475 605 (als Zeuge unsere Bauarbeiten) auch von innen besichtigt werden.

Abgerundet wurde der Besuch durch Leckeres vom Grill und unseren Souvenirstand. Für Unterhaltung sorgte außerdem ein stimmgewaltiges Vereinsmitglied mit seinem Keyboard. Dank des wunderbaren Wetters fanden am Abend des 19. Septembers zahlreiche Vereinsmitglieder bei Kerzenschein im Biergarten zusammen. In den Gesprächen konnten so endlich die Fragen gestellt werden, die vielen schon länger unter den Nägeln brannten.

Nun setzen wir alle Kraft in das Jahr 2010, um wieder auf die Schiene zu kommen. Auf jeden Fall soll es einen Tag der offenen Tore geben, der wie immer zeitgleich mit dem Stadtfest in Erkner stattfinden wird.

Schon jetzt vormerken: „Tag der offenen Tore“ in der Triebwagenhalle Erkner, Sonnabend/Sonntag, 5./6.Juni 2010, jeweils 11-18 Uhr

 

Letzte Änderung: 01.11.2009