Drucken
–  17974 Zugriffe

2. S-Bahn-Weihnachtsmarkt

Großer Besucherandrang in Erkner

Engel vor dem Weihnachtszug 2011 ErknerAm ver­gangenen Advents­wochen­ende hat der Weih­nachts­mann den alten S-Bahnen in Erkner einen Besuch abgestattet. Beim 2. S-Bahn-Weih­nachts­markt konnten alle Besucher die bezau­bernde Tradition des Weihnachtszuges genießen. Mit Stolle, Glühwein und frischen Plätzchen sind Groß und Klein gestärkt für Führungen zu den alten Zügen und weihnachtliche Basteleien. 

Vor der Triebwagenhalle fand ein buntes Bühnenprogramm statt, der Markt lud zum Bummeln ein.  

2. Adventswochenende,
3. und 4. Dezember 2011, jeweils 11 bis 18 Uhr
Triebwagenhalle Erkner (neben dem Bahnhof)

Eintritt frei! 

Plätzchenbacken in Erkner 2011

Seit fast 60 Jahren gehört der Weihnachtszug der Berliner S-Bahn für Familien und Kinder wie selbstverständlich zur Adventszeit. Gemeinsam mit anderen historischen Zügen aus fast 80 Jahren bildet der Weihnachtszug den Mittelpunkt für den diesjährigen S-Bahn-Weihnachtsmarkt. Die S-Bahn Berlin und wir laden Sie sein.

Weihnachtsmarkt 2011: Hoher Besuch vor dem Weihnachtszug

An beiden Tagen erwartet die Besucher ein buntes Programm aus Kultur, Musik, Basteln und S-Bahngeschichte. Wenn auch die historischen Züge in diesem Jahr wieder im Schuppen blieben, entführen die ehrenamtlichen Mitglieder des Vereins die Besucher bei Interesse auf eine Schnuppertour durch und unter einige Fahrzeug unserer Sammlung. Zwar bleibt der Weihnachtszug im Schuppen bis die technischen Probleme bei der S-Bahn gelöst sind, doch hat der Verein den Zug für Sie dennoch festlich geschmückt.


Für die Kinder gibt es ein Bastelprogramm zu entdecken und auch der Weihnachtsmann will schon einmal vorbeischauen. Auf der Showbühne gibt es ein buntes Programm mit zahlreichen Musikern und Ensembles aus Berlin und Brandenburg. Weihnachtliche Gaumenfreuden ist natürlich gesorgt.

Der Eintritt zum S-Bahn-Weihnachtsmarkt in der Triebwagenhalle Erkner ist kostenlos. Die Veranstaltung ist am besten mit der Linie S3 bis zur Endstation Erkner und der Regionalexpress-Linie RE 1 erreichbar.