Drucken
–  2698 Zugriffe

Luftverdichter wieder eingebaut

LuftverdichterEin weiteres, wichtiges Puzzleteil ist wieder an seinem Platz! In Erkner haben wir unterm Triebwagen ET 167 072 den fertig aufgearbeiteten Luftverdichter  eingebaut.
Es gab zwischenzeitlich ein paar kleine Probleme mit dem zugehörigen Motor, die aber rasch gelöst werden konnten. Der Luftverdichter (Kompressor) erzeugt Druckluft für u.a. Betriebsbremse und Türschließanlage.

Das Thema Bremsanlage beschäftigt uns auch abseits der Werkstatt, da wir als Eisenbahnverkehrsunternehmen auch in der Pflicht stehen, eigene Prüfungsverfahren zu etablieren und mit den zuständigen Behörden abzustimmen. Wir legen dabei Wert auf Sicherheit, Zuverlässigkeit und praktikable Handhabung. In Erkner soll dafür eigens ein Bremsprüfstand entstehen, an dem diverse Bauteile getestet werden können.

 


Weitere Impressionen:

sandgestrahlter Rahmen

Im Werk Schöneweide gingen die Arbeiten an den beiden Rahmen der Drehgestelle weiter, die den Beiwagen EB 167 072 trgen sollen. Alle Anbauteile waren entfernt worden, und nun sind beide Rahmen sandgestrahlt. Nach einer Vermessung und Prüfung werden auch sie bald lackiert.

Typenschild

Ein paar spannende Details treten dabei zu Tage. Dieses Typenschild weist den Rahmen der Baureihe 277 zu.

Auswahl Radsätze

Während die Triebdrehgstelle nach und nach mit diversen Anbauteilen komplettiert werden, sind nun auch die Radsätze ausgewählt. Alle Teile werden abgelaugt und anschließend zum Wiedereinbau vorbereitet. Die passenden Radreifen haben wir komplett neu anfertigen lassen.