Drucken
–  5286 Zugriffe

Kosmetik für den 167er

Vorbereitung der Lackarbeiten in ErknerDer Viertelzug ET/EB 167 072 ist seit dem 22. Juni 2016 zurück in Erkner. Hier fanden in in den letzten Wochen umfangreiche Lackarbeiten durch Mitarbeiter der Firma FWM statt. Auch infolge der langen Abstellung im Freien zeigte sich an einigen Stellen der Wagen Korrosion. Dabei war es glücklicherweise nicht nötig, den ganzen Viertelzug kostenintensiv neu zu lackieren.

Außerdem haben wir die Inneneinrichtung des Führerstandes weiter demontiert, um diverse Roststellen zu sanieren. So sind auch die Frontscheiben ausgebaut und neue bestellt.

 

In Erkner wurde am ET/EB 167 072 aber auch noch an anderer Stelle weitergearbeitet:

So wurden die in Eberswalde aufgearbeiteten Bremszylinder wieder unter Trieb- und Beiwagen angebaut.

Bremszylinder neu montiert

 

Wir mussten feststellen, dass die vorhandenen Bremszylinderhebel zu verschlissen sind, um nochmal eingebaut zu werden. Kurzerhand haben wir technische Zeichnungen gefertigt, nach denen jetzt neue bestellt und gefertigt worden sind. Diese brandneuen Teile werden in den kommenden Tagen grundiert und lackiert.

alte Bremszylinderhebel

Die Arbeiten an den Drehgestellen im Werk Schöneweide werden in der kommenden Woche wieder aufgenommen - in den zurückliegenden Monaten hatten die fachkundigen Mitarbeiter Urlaub. Wir hoffen hier in den nächsten Monaten große Fortschritte berichten zu können.


Zurück zu den Lackarbeiten:

Wie auf diesen Bild gut erkennbar, tritt das Rost-Problem meist an den Unterkanten auf. Alles im Allem ist diese Art der Mängelbeseitigung aber recht überschaubar. Die Kollegen von FWM haben tolle Arbeit geleistet!

Vorbereitung der Lackarbeiten in Erkner

 

Schon als der Viertelzug noch in Hennigsdorf war, hatte man diese Türtasche lackiert. Nun zeigte sich aber, dass unter der Grundierung Rost war, der hässliche Blasen zur Folge hatte. Nun ist man der Sache im wahrsten Sinne auf den Grund gegangen.

Korrosionsbeseitigung

 

Hier noch ein Beispiel für das Ergebnis. Hier am Obergurt neben dem Typhon wurde ein Streifen neu lackiert. Der leichte Farbunterschied wird mit der Zeit verschwinden. Und vor der Jungfernfahrt werden wir sicher noch etwas großflächige Lackpflege betreiben.

Obergurt neu lackiert