ET 167 072 und 276 031 – verschiedene Konzepte werden umgesetzt

Kopf des Bankiertriebwagens abgetrenntAm 10. November 2015 wurden für einige unserer Fahrzeuge wichtige Schritte für die Umsetzung der jeweils beschlossenen Fahrzeugkonzepte unternommen. Während für den ET 167 072 die aufzuarbeitenden Drehgestellrahmen von Schöneweide nach Hennigsdorf zur Risssanierung fahren, wird in Erkner der ET 276 031 zerschnitten. Der Kopf dieses Prototypen von 1934 soll ja als Sehenswürdigkeit an der Triebwagenhalle Erkner Öffentlichkeitsarbeit leisten, während sein Beiwagen die benötigten Drehgestelle für den EB 167 072 liefern soll.

 

Nun ist der Kopf also ab und kann geschliffen und lackiert werden. Anschließend wird er an Ort und Stelle – also zur Giebelseite von Gleis 44 gebracht. Aber das dauert noch einige Wochen.

Der Kopf kann dank einer ausgeklügelten Konstruktion auf seinem Drehgestell bewegt werden. Dazu wird eine mittels eines Gabelstaplers betriebe Rangierhilfe angekuppelt, wie auf dem Bild zusehen ist. Gabelstapler vor S-Bahn


Nach oben

Spendenaufruf

Foto Front eines 167ers schräg von vorneJetzt spenden

Facebook – Youtube

Facebooklogo, weißes F auf blauem GrundYoutube-Logo, You auf weißem, darunter Tube auf rotem Hintergrund

Besuchen Sie uns auch auf Facebook oder se­hen Sie sich un­se­re Fil­me auf You­tube an.

Termine

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Wer ist online

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

© 2017 Historische S-Bahn e.V. Alle Rechte vorbehalten. Zum Impressum