Drucken
–  8965 Zugriffe

Beginn der Arbeiten an den Drehgestellen für den Triebwagen 167 072

Triebgestell nach SchöneweideDas neue Jahr hatte nun auch schon einige Aktivitäten für unser 167er Projekt auf dem Plan: Am 15. Januar konnten zwei Drehgestellrahmen nach Schöneweide transportiert werden. Sie sollen dort befundet und dann aufgearbeitet werden. Komplettiert mit allen Anbauteilen werden sie hoffentlich in zwei Monaten den Wagenkasten des ET 167 072 tragen, so dass dieser dann praktisch auf neuen Füßen steht …

 

 

Bildbeschreibung: Am 15. Januar schwebt dieser Drehgestellrahmen am Kranhaken, um ihn zur Aufarbeitung nach Schöneweide zu bringen. Bis August 1993 befanden sich diese Triebdrehgestellrahmen der Bauart 1937 unter 277 027. Deutlich erkennbar ist die starke Durchkröpfung des Langträgers (Wange) dieser Bauart, die sich bei häufigen Rampenfahrten (besonders im Nordsüd-S-Bahntunnel) nicht bewährte, und deshalb ab der Bauart 1939 zugunsten einer schwachen Kröpfung geändert wurde.