Drucken
–  14640 Zugriffe

Arbeiten am Viertelzug ET/EB 167 072 gehen voran

167 072 auf Arbeitsstand FWMEs ist ein wahres Mammutprojekt für unseren Verein. Zum ersten Mal haben wir die Aufarbeitung eines unserer Züge in Angriff genommen. Gemeinsam mit unserem Partner Fahrzeugwerke Miraustraße sind wir seit August 2013 damit beschäftigt, den Viertelzug 167 072 wieder betriebsfähig herzurichten.

Die einzelnen Komponenten wurden im letzten Jahr demontiert und die Wagenkästen vermessen. Teilweise in Eigenleistung werden gegenwärtig die Teile der Bremsanlage durch uns instandgesetzt. Die ersten elektrischen Teile sind ebenfalls fertig zum Wiedereinbau. Der Umformer, eine Art Trafo, sieht schon wieder aus wie neu.

 

Ein wesentlicher und leider sehr teurer Arbeitsschritt ist die Reparatur der Federung in den Drehgestellen. Allein die Arbeiten an den vier Drehgestellen verschlingt so viel Geld, wie einst für die gesamte Hauptuntersuchung kalkuliert war. Wir sind daher weiterhin dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Spendenkonto
Kontonummer 110 137 51 80
Bankleitzahl 170 550 50
Kreditinstitut Sparkasse Oder-Spree
IBAN DE31 1705 5050 1101 3751 80
Stichwort „167er“

Wir bedanken uns für jede Spende ab 50 Euro mit einem Zertifikat, das zur einmaligen Mitfahrt in unserem dann aufgearbeiteten historischen S-Bahn-Zug berechtigt.zerlegtes Führerbremsventil (FBV)  aufgearbeiteter Umformer