Drucken
–  13171 Zugriffe

wieder freie Fahrt in die TriebwagenhalleVerein leistet Winterdienst in Erkner

 

Der Winter 2009/2010 schreibt Rekorde und das nicht nur im positiven Sinne. Während in Berlin die Gehwege wegen lieblos oder gar nicht durchgeführtem Winterdienst einen holprigen Eispanzer erhalten haben, türmt sich der Schnee an der Triebwagenhalle in Erkner nicht weniger hoch.

 

Besonders die Einfahrten zur Triebwagenhalle waren stark verschneit und kaum passierbar. Der verdichtete und vereiste Schnee auf den Schienen kann selbst für einen tonnenschweren S-Bahnzug gefährlich werden. Eis und Schnee wurden hier mit Hacke, Schneeschieber und Besen erfolgreich bekämpft. Auch einige Wege auf dem Gelände wurden beräumt.

Nach dem Ende der regelmäßigen Instandhaltung in Erkner seitens der S-Bahn Berlin GmbH im Jahr 2003, wird die Halle seit Anfang diesen Jahres wegen des massiven Wartungstaus und Kapazitätsengpassen in den Betriebswerken wieder für kleine Reparaturen genutzt. Mit ihrem Einsatz gegen Eis uns Schnee leisten so nun auch Mitglieder des Vereins Historische S-Bahn einen Beitrag für die Sicherheit der Berliner S-Bahn.